Warenkorb 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Unsere Düfte

Eine Verbindung von hoher Qualität und günstigem Preis.

Wir zeichnen uns durch qualitative, hochwertige, lang anhaltende Düfte aus, welche die beliebtesten Duftnoten Deutschlands wiedergeben. Diese sind in 10 ml Taschenzerstäuber, 30 ml und 100 ml Flakons erhältlich.

Parfüms werden aus drei Bausteinen komponiert:

Die „Kopfnote“ wird auch „Spitze“ genannt und ist der erste Dufteindruck, der einem nach dem Aufsprühen in die Nase steigt. Sie besteht aus leichtflüchtigen Substanzen wie Zitrusöl, Bergamotte oder Eukalyptus.

Die „Herznote“ oder auch das „Bouquet“ ist der wahre Charakter eines Parfüms, der sich erst nach einigen Minuten entfaltet. Sie enthält oft Rosen- Nelken- oder Jasmindüfte.

Die „Basisnote“, die auch „Fond“ genannt wird, haftet viele Stunden und wird deshalb am intensivsten wahrgenommen. Die Inhaltsstoffe müssen schwerflüchtig sein, wie z.B. Zibet, Moschus oder Sandelholz.

Handelt es sich bei den AROMA-TO-GO Düften um Imitationen?

  • NEIN! Bei AROMA-TO-GO handelt es sich um eine eigene Marke und somit auch um eigene Duftserien.
  • AROMA-TO-GO bezieht sämtliche Rohstoffe bei deutschen Herstellern. Hierbei steht eines im Vordergrund: Höchste Qualität und ständige Kontrolle.
  • Da es im Grunde nur sieben Hauptduftfamilien gibt, in die der Parfümeur alle vorhandenen Parfüms einordnen kann.
  • Besteht die Möglichkeit dass es hin und wieder zu Ähnlichkeiten der Düfte untereinander, sowohl der Düfte, die sich im Handel befinden, als auch zu Düften, die AROMA-TO-GO im Sortiment hat, kommt.

 

Warum ist das Parfüm bei AROMA-TO-GO meistens deutlich günstiger im Preis als vergleichbare Produkte aus dem Handel?

  • Entscheidend für die Preisgestaltung ist, dass der Vertriebsweg auf dem die AROMA-TO-GO Produkte vermarktet werden um die Faktoren gekürzt wird, die das Produkt nur noch teurer, aber nicht mehr besser werden lassen.
  • So entfallen bei AROMA-TO-GO die anfallenden Kosten für Namensgeber.
  • Hier werden oftmals prominente Personen hinzugezogen, um das Produkt vom Image her aufzuwerten.
  • Nicht selten benutzen die Promis das ‚eigene‘ Produkt gar nicht, sondern profitieren nur von den Umsatzbeteiligungen.
  • Des weitern entstehen bei den AROMA-TO-GO Produkten keine zusätzlichen Kosten für teure Werbung, Designer Flacons, Mieten für Ladenlokale, Personalkosten für Verkäufer, etc…
  • Der AROMA-TO-GO Kunde bekommt Qualität pur zu einem fairen Preis mit gutem Service!

 

Alle Parfums von AROMA-TO-GO werden ausschließlich als Eau de Parfum hergestellt und haben einen Parfumölanteil von bis zu 20 % !

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Eau de Toilette und einem Eau de Parfum?

Je höher der Anteil an Parfumöl ist, desto hochwertiger und meist auch teurer kann ein Duft mit steigender Qualität im Einzelhandel werden.

Der Unterschied liegt in der Konzentration, das heißt in der Menge des Parfumölgehaltes eines Parfüms. Diese sehen wie folgt aus:

Eau de Toilette

  • 4-8% Parfumöl -  60-80% Alkohol -  Rest destilliertes  Wasser

 

Eau de Parfum

  • 8-15% Parfumöl  - 80% Alkohol-  Rest destilliertes Wasser

 

Eau de Parfum von Aroma to go

  • 12-20% Parfumölanteil
  • 80% Alkohol (60%VOL.)
  • Rest destilliertes Wasser

 
 

Infos zum Parfüm:

Wie kommt es, dass das Parfüm beim Ausprobieren anders riecht als zu Hause?

Der Eindruck eines Parfüms ist stark von der Umgebung abhängig, in der es wahrgenommen wird. Da ein Parfüm meist in der Duft geschwängerten Atmosphäre einer Parfümerie ausprobiert wird, muss der Eindruck in einer Duft neutraleren Umgebung wie beispielsweise zu Hause anders empfunden werden. Außerdem spielen Temperaturunterschiede und Luftfeuchtigkeit eine Rolle. Der Hauptgrund aber ist, dass jedes Parfüm einen eigenen Duftablauf hat und seinen typischen Charakter erst nach einer gewissen Zeit entfaltet.

 

Stimmt es, dass ein Parfüm bei jeder Person anders riecht?

Ja. Jeder Mensch hat einen individuellen Eigengeruch. Er hängt von seiner Hautbeschaffenheit, seinen Ernährungs- und Lebensgewohnheiten ab. Das Parfüm, das einem bei einer anderen Person gut gefällt, muss einem nicht unbedingt selbst stehen.

 

Warum nimmt man sein eigenes Parfüm nach einer Weile nicht mehr wahr?

Die Nase ist ein schnell ermüdendes Sinnesorgan. Durch ständiges Riechen des gleichen Duftes wird dieser nach kurzer Zeit nicht mehr wahrgenommen, obwohl er für andere Personen durchaus noch sehr kräftig sein kann.

 

Hinterlässt Parfüm Flecken auf der Kleidung?

Nein, da sich der größte Teil der Inhaltsstoffe restlos verflüchtigt. Trotzdem empfiehlt es sich nicht, Parfüm direkt auf eine weiße Seidenbluse zu tupfen. Verfärbungen können vorkommen, wenn das Parfüm zu alt, also abgestanden, dunkler und eingedickt ist. Solche Rückstände lassen sich bei einer normalen Maschinenwäsche entfernen.

 

Wie stellt man fest, dass ein Parfüm nicht mehr in Ordnung ist?

Ein Parfüm ist nicht mehr in Ordnung, wenn es sich stark verfärbt hat und dickflüssiger geworden ist, außerdem, wenn es am Verschluss verharzt ist und beim Öffnen einen harzigen, sauren Geruch verströmt.

 

Wie lange hält sich ein Parfüm?

Durchschnittlich ein  halbes Jahr, in der Regel auch länger. Es lagert am besten dunkel und bei normaler Zimmertemperatur. In original verschlossenen Flaschen ist es über ein Jahr haltbar, während angebrochene Flakons alsbald verbraucht werden sollten. Der Tipp, Parfüm im Kühlschrank aufzubewahren, ist umstritten, zumal die an der Außenwand einer angebrochenen Flasche haftenden Duftspuren den Geruch bzw. Geschmack von Lebensmitteln unangenehm überlagern können.

Quelle: "Das H & R Buch Parfum"